Betriebliche Altersversorgung – in Arbeit

Betriebliche Altersversorgung – in Arbeit

Von Curd

Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben verschiedene Möglichkeiten, die betriebliche Altersversorgung für ihr Zwecke zu nutzen. Es gibt dabei verschiedene Durchführungswege, sowie verschiedene Finanzierungsformen. Im Vorfeld möchte ich drei Begriffe von einander abgrenzen:

  • Die Vermögenswirksame Leistung (VL) stellt eine kleine Gehaltserhöhung dar. Sie ist nicht steuer- oder sozialversicherungsfrei, sondern erhöht das Bruttoeinkommen des Arbeitnehmers. Rechenbeispiel:
  • Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) setzt sich aus Zuschüssen durch den Arbeitgeber und Entgeltumwandlung durch den Arbeitnehmer zusammen. Bei der Entgeltumwandlung verzichtet der Arbeitnehmer auf ein Teil seines Gehaltes, wodurch die Belastung durch Steuersatz und Sozialabgaben sinkt. Der entsprechende Teil wird vollständig in die bAV eingezahlt und finanziert eine spätere Rente oder Auszahlung.
  • Für Beamte wird die bAV durch die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (ZÖD) ersetzt. Die ZÖD beinhaltet zum Beispiel die Versorgungsanstalt des Bundes (VBL) und 24 weitere Zusatzversorgungskassen im kommunalen und kirchlichen Bereich. Mehr zur VBL findet ihr hier.

…to be continued…